Biografie

Home » Biografie

Lebenslauf von Yvonne van Acht

      2015

  • “Die Hüter des Siebensterns in Wort und Bild”, Ausstellung und Lesung, Galerie the art cube, Düsseldorf
  • “Die Hüter des Siebensterns”, Ausstellung und Lesung im Kunstraum Gewerbepark Süd, Hilden

      2014

  • Salon de Arte Barcelona, Galeria Art Nou Mil Lenni, Barcelona.
  • Lesung im Goethe Museum in Düsseldorf auf Text & Talk, NRW Buchmesse

      2013

  • Auf insgesamt 943 DIN-A 4 Seiten werden auf den Manuskriptseiten durch Überzeichnung des Textes zum einen die mythologische Bedeutung der Geschichte (Heldenreise) und zum anderen die Empfindungen und Erkenntnisse aus der eigenen seelischen Tiefe und dem dazugehörigen persönlich mythischen Verständnis herausgearbeitet und sichtbar gemacht.
  • „West + Ost“ & „Mythen + Poesie“, Werke von Yvonne van Acht & Ren Rong, Galerie ART 7, Köln

2012

  • „Herzensbrecher“, Aktion ein „Herz für Kinder“, Strychnin Galerie, Berlin
  • Galerie Burg Vischering, Einzelausstellung
  • 2011 „Das Werden des Helden“, Einzelausstellung im Lütze-Museum, Galerie der Stadt Sindelfingen
  • Gestaltung des „Brockhaus in einem Band“, Künstlerausgabe, Wissenmedia in der inmediaONE] GmbH, Bertelsmann arvato AG
  • „Zeitgeist“, Einzelausstellung in der Kunsthalle Osnabrück, Dominikanerkirche, (K)

2010

  • Einzelausstellung Stadt Verl, Auftragsarbeit „Die sieben Tugenden“ anlässlich der Stadtwerdung Verls

2009

  • „Der Held und sein Dämon“, Einzelausstellung, Galerie Soura Art, Bad Honnef, (K)

2006

  • Teilnahme am Symposium der chinesischen Professoren für Ölmalerei in Xidi, Provinz Anhui, China
  • Gruppenausstellung Kunstfrühling, Korschenbroich ,(K)
  • Teilnahme Kunstspur, Essen
  • Einzelausstellung im Museum der Stadt Grevenbroich, Versandhalle, (K)
  • Gaststudium Tianjin Academy of Fine Arts, China, mit abschließender Einzelausstellung
  • Finalistin des Gesellschafter Art Awards 2006 „In welcher Gesellschaft wollen wir leben?“ mit der Arbeit: „Dämonische Bürokratielandschaft“, Ausstellung der 10 Finalisten auf der Art-Fair 2006

2008

  • 2. Preis IOC (Internationales Olympisches Komitee) Kunstwettbewerb „Olympischer Sport und Kunst“ mit der Arbeit „Gebet für Olympischen Frieden“
  • Gruppenausstellung, Galerie Geuer & Breckner, Düsseldorf
  • Einzelausstellung im Kunstraum, Gewerbepark Süd, Städtische Galerie Stadt Hilden

2007

  • Einzelausstellung Deutsche Post AG, Bonn
  • Art Fair 21, Galerie Geuer & Breckner, Düsseldorf

2005

  • Gewinnerin der Ausschreibung für den Entwurf und die Realisierung der Preisskulptur für einen deutschen Medienpreis

2003 – 2006

  • Studium an der Freien Akademie der Bildenden Künste Essen, Fachrichtung Freie Malerei bei Stephan Schneider, Zeichnung und Grafik bei Thomas Ruch
  • Meisterschülerin Stephan Schneider und Thomas Ruch, Akademiebrief, Freie Akademie der Bildenden Künste Essen

1998 – 2001

  • Zweite Studienreise Lateinamerika und längerer Aufenthalt in San Christobal de las Casas, Chiapas, Mexiko Wandmalerei für “Papa Ernesto’s” Künstlercafé, Entwürfe für „Aper Tours Fotografie“, Ausstellung in „Las Galerias“, San Christobal de las Casas, Mexiko

1997 – 1998

  • Erste Studienreise Lateinamerika

1995 – 1996

  • Kunstakademie Maastricht, Niederlande, Fachrichtung Malerei

1988 – 1990

  • Malklasse junger Künstler, Berlin – Mitte

1986 – 1988

  • Nachwuchsförderprogramm für Malerei und Zeichnung des Landes Sachsen an der Malschule in Aue

1975

  • geboren in Aue – Schlema, Sachsen, ehem. DDR als Yvonne Wötzel (van Acht ist der Name des zweiten Vaters und der Familie) lebt und arbeitet in Düsseldorf